Kommentare

Die Meinungsäußerungen sind frei und müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers/ Künstlers repräsentieren. Anstößigen Kommentar melden ->


Markus, Schalksmühle

2017-02-05

Ich lese gerade meiner Frau das Buch vor. Genial. Wir sind begeistert. Schön, dass ein Mensch zu sich findet. Wir wünschen es uns auch. Gruß aus dem Sauerland!! Der in Arbeitslager geteilte Planet, bekommt hier ein neues Gesicht.

Versonika M.

2016-04-04

Lieber Christian Seebauer, vielen Dank für Ihr tolles Buch. Ich verschlinge es, lese in jeder freien Minute. Mein Trip startet am 22.04. Leider kann ich die Route nicht per pedes zurücklegen, da ich meinen schwerkranken Mann nicht so lange alleine lassen kann und möchte. Wir machen den Trip in einer kleinen Reisegesellschaft mit Bummelzug, Schmalspurbahn u.ä. und zurück von Santiago de Compostella via Burgos mit der Regionalbahn und dann wieder mit dem TGV ab Irun. Ich freue mich schon wahnsinnig drauf. (Jakobswegbuch)

Juli Ami

2016-03-14

Jakobswegbuch: Ich lese zum zweiten Mal ihr Buch vom jacobsweg an der Küste.. Ich selbst bin dieses Jahr von irun nach San vicente gelaufen u d bin super dankbar das ich das hier lesen kann!! Alles Liebe, juliane Reuter

Andrea, Eisenstadt



Mein Mann und ich sind zufällig im Internet auf diese Buch gestoßen. Das Buch hat uns stark beeindruckt und wir beide sind begeistert von den Zeilen. Wir sind auch seit einigen Jahren auf den Geschmack des Pilgerns gekommen, wobei wir den Jakobsweg selber noch nicht gegangen sind. Haben immer wieder gehört, dass er so überlaufen sei und haben uns deswegen auch noch nicht informiert bzw auch gar nicht gewusst, dass es da andere "Jakobswege" auch gibt. Wir sind vor drei Jahren den Francigena nach Rom gepilgert (gestartet ins St. Gimignano) und voriges Jahr den Franziskusweg nach Assisi. Unsere nächste Pilgerreise wird ein Teil des Küstenweges sein - so haben wir es uns fest vorgenommen.

manuela, linz



hallo christian lese gerade dein buch jakobsweg an der küste bin aber erst im ersten drittel „wink“-Emoticon danke für diese total positive!!! lektüre wollte im september den " hape " weg gehen ABER geht jetzt gar nicht mehr NO WAY nach dem ich dein buch und den " ursprünglichen weg" entdeckt habe( da ich das meer genauso liebe) rein in den küstentrail halleluja freu mich schon total drauf! ich finde wunderschön das du nicht von deinen schmerzen sondern von deinen total POSITIVEN erfahrungen und gefühlen sprichts !!!da jeder dem ich sag das ich den jakobsweg gehen möchte sagt schmerzen blasen allein als frau huch... bla bla bla aber für das bin ich sicher NICHT unterwegs! Bin im September unterwegs und hoffe die Strände und das Meer auch noch genießen zu können "Badeurlaub für Pilger „wink“-Emoticon"Darum nochmals danke für dein Buch ist echt toll und wie ich gerade sehe DU bist beim gehen geblieben und hast endlich ordentliche Schuhe „smile“-Emoticon liebe grüße aus linz oberösterreic

Kevin



Hallo Christian, Ich bin gerade dabei die Anfänge seines Reiseberichts zum Küstenweg zu lesen und bin überwältigt! Ich selbst bin 2011 den Camino Frances gelaufen und möchte in diesem Jahr den Küstenweg ab Santander pilgern. Dein Buch treibt meine Gedanken bildhaft schon komplett in die Ferne und macht es schwer für mich, nicht einfach sofort loszulaufen. Meine Macke zuerst die letzten Seiten eines Buches durchzublättern hat mich natürlich auf deinen Facebook-Hinweis gebracht. Dein Buch gibt mir viel Inspiration und meine Lust und Freude auf den Küstenweg steigt Seite für Seite! Dankeschön hierfür! Buen camino - Kevin

Petra, Kranzberg



Als Toskana-Fan haben es mir diese Bilder besonders angetan. Ich würde mir noch mehr Bilder vom Küstenweg wünschen. Das Buch war höchst beeindruckend. Ein interessanter wiederkehrender Wechsel von Reisebericht, eigenen Befindlichkeiten und der selbsttherapeutische Umgang damit. Hätte gern noch erfahren, was aus Ingrid und Jean-Louis geworden ist. Ich finde immer gut zu mir selbst, wenn ich alleine auf dem Motorrad unsere schönen Landkreise Freising, Pfaffenhofen und Dachau befahre. Aber den Küstenweg werde ich nach diesem Buch nun auch gehen.

roswtha freiburg



Die bilder sind ausdrucksvoll und die gedanken sind sofortinaktion. Leider kann ich, ohne die bilder persoenlich zu betrachten, meine gefuehle nicht echt rueberbringen. Das geht mir mit einer opernuebertragung im fernsehn auch so. Ich habe dein-ihr buch heute fertig gelesen und moechte michbedanken. Ein wanderfreund auf dem camino hat es mir aus holland geschickt. Aehnliches hat er auch erlebt. Es ging ihm sehr schlecht und das buch hat situationen erleben lassen . Nochmals vielen dank. Ich laufe am 7.4.14 den Kuestenweg und bin sehr aufgeregt. Ich habe allerdings etwas Angst vor zu lange Waldstrecken- allein zu laufen. Alles , alles Gute fuer dich- Sie. Roswitha winker freiburg(71 jahre)

Benny D aus S - 3



Teil III: ... Ohne jeglichen Vorwurf sagte mir kürzlich eine Freundin, die "nur" Kind eines alkoholsüchtigen Vaters war: "Ihr habt ü b e r h a u p t keine Ahnung." - mich eingeschlossen. Und sie hat Recht. Das Maler hat buchstäblich ins Schwarze getroffen.

Nicole Bachmann



Dein Buch ist spannend, fesselnd, berührend, aufwühlend, lebensändernd, traurig, lustig (musste öfters schmunzeln), richtungsweisend, mutmachend und vor allem sich selbst findend geschrieben….. oftmals hatte ich das Gefühl Dich ein Stück Deines Weges „live“ zu begleiten…..für alle die sich mit Neuorientierung, Burn-Out, Depressionen und den Widrigkeiten des Alltags beschäftigen, meiner Meinung nach, das perfekte Buch.

Charles Nestelhut



J'ai eu beaucoup de plaisir à le lire et ai eu l'impression de faire le chemin avec toi, c'était passionnant. Merci ...Es hat mir viel Spass gemacht, Dein Buch zu lesen und ich finde es mutig, dass ich an deiner persönlichen Geschichte teilhaben dürfte. Danke!

Christina Bolte



herzlichen Dank für Dein Buch – es hat mich von Anfang an so gefesselt, dass ich Mühe hatte es meinem Schlaf zuliebe Beiseite zu legen. Nachdem ich selbst ja auch schon mal auf dem Jakobsweg war, war es wieder, als ob ich selbst auch wieder gegangen war – der Wechsel zwischen Gedanken, Erinnerungen an vergangene Ereignisse und Beobachtungen aus dem „Hier & Jetzt“ sind absolut authentisch und ehrlich geschrieben. Natürlich bin ich gespannt zu erfahren, wie es Dir gelungen ist, die Erkenntnisse des Caminos in Deinem Leben umzusetzen – ich selbst habe nach meinem über fünf Jahre gebraucht, um die Botschaft konsequent umzusetzen. Spitzenmäßig passend finde ich auch den Titel – Burnout ist und bleibt einfach eine Wanderung auf schmalem Grad. Dennoch ist es sicherlich die Königsdisziplin, einen Burnout ohne Unterstützung nur auf dem Jakobsweg kurieren zu wollen.

Ralf Gatzke



Servus Christian, zu Deinem Buch möchte ich Dir ein riesiges Kompliment aussprechen. Als Leser liest man nicht nur einfach den Text, sondern man verwandelt dabei Zeile für Zeile in Bilder! Ich hatte somit nicht das Gefühl einfach nur ein Buch zu lesen, sondern eher ein Film anzuschauen in dem ich selber mitspiele! Also riesen Respekt für die proffesionelle Umsetzung Deiner Erlebnisse und Eindrücke in (D)ein (erstes) Buch! Ebenso beeindruckt, wie die erste Betrachtung Deiner Bilder. Man spürt sofort das Talent! Und bedanken möchte ich mich auch riesig bei Dir. Dafür, dass Du mir durch das Buch meine ganzen Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen, welche ich mit Anfang 20 als Tramper nach Frankreich, Italien, Tunesien, etc. gesammelt habe, so vollständig in Erinnerung gerufen hast. Damit hast Du nun bei mir auch das große Verlangen für den Jakobsweg geweckt...

Bert Kleinen



Bert hat geschrieben: „Seit geraumer Zeit steht fest, dass ich den Jakobsweg gehen werde. Nach Hape's "Ich bin dann mal weg" wollte ich möglichst bald den Camino Francés in Angriff nehmen. Als mir die "Alternativ-Route" des Küstenweges bekannt wurde, habe ich mich in meiner Bücherei umgesehen und bin dabei auf deine Wegbeschreibung gestoßen. Beim Lesen hatte ich oft das Gefühl, diesen Weg selbst zu gehen. Meine Entscheidung, den Camino Francés zu gehen, habe ich aufgrund deiner subjektiven und bildhaften Schilderung geändert; ich werde in absehbarer Zukunft den Küstenweg wählen. Vielen Dank für deine eindrucksvolle Schilderung und Beschreibung DEINES Weges. Sie hat bei mir bleibenden Eindruck hinterlassen.“ Quelle Facebook

Steffen Ettlich



Hut ab! Fast spontan begibt sich der Autor auf seinen Weg bzw. wird von seiner Frau "geschickt" und das gebührt schon Respekt. Ich bin erst ein paar Tage "mit gegangen" aber da ich gleiches vorhabe wird auch dieses Buch mich wieder bis zur letzten Seite fesseln. Es ist sehr ehrlich geschrieben was man an den nachvollziehbaren Natureindrücken und der offenlegung seines Gemütszustandes erkennen kann. Bin gespannt wie es weiter geht. Quelle: Rezesion auf Amazon

Magnum



Ein sehr gutes Pilgerbuch Habe als Author der Webseite (magic-camino) ein Rezensions-Exemplar des Buches erhalten und kann das Buch wärmstens emfehlen für: - Pilger, die den Camino Norte (Küstencamino) gehen wollen - erfahrene Pilger, die sich über eine schöne Camino-Erinnerung freuen - Leute, die ihr Leben ändern wollen und überlegen auf den Camino zu gehen. Das Buch ist sehr lesenswert und bleibt vom Anfang bis zum Ende spannend und unterhaltsam. ... Quelle: Rezesion auf Amazon

Oliver Keim, Dachau



Jakobswegbuch: ... Deine Schilderungen, Deine Erlebnisse, Dein Weg, Deine Hintergründe, Deine Lebensabschnitte...sie haben mich fasziniert. Deine Stationen des Buches, die ausführlichen, teils hintergründigen, witzigen, beeindruckenden, deprimierenden, einfühlsamen, nachvollziehbaren und bewegenden Eindrücke waren überwältigend. Ich habe gelacht, mir sind auch Tränen gekommen, ich war einfach in den Bann dieses Ganzen gezogen worden - Danke dafür. Es hat ständig in mir dieses "will ich auch haben-Gefühl" erzeugt... alles Gute und nochmals Danke, dass Du Deinen Weg gegangen bist und uns damit hast teilnehmen lassen!

Birgit Krempl



vielen Dank für die nette Widmung. Hab sie mit Tränen in den Augen gelesen - DANKE! Wie ein Burnie halt so ist, hab ich das Buch "in einem Rutsch" durchgelesen... und bin mir dabei vorgekommen, als hätte ich Dich begleitet... einfach toll geschrieben. Bitte geh Deinen künstlerischen Weg weiter- es ist ganz sicher DEIN Weg! Ganz herzliche Grüße Birgit

Schorsch Schuhbauer



Hallo Christian, habe nun Dein und Hapes Buch gelesen. Die einzige Frage die ich noch habe"Wer ist Hape Kerkeling??". Deine Beschreibungen haben mich so gefesselt, daß ich mir beim lesen alles bildlich vorstellen konnte. Dein Buch ist spannend und gleichzeitig beruhigend. Konnte nicht mehr aufhören zu lesen und habe es in einem Sitz durchgelesen. Ich ziehe meinen Hut.

Bundeskanzleramt



"Die Bundeskanzlerin hat bereits kurz Gelegenheit genommen, Ihr Buch anzulesen und wird sich an einem ruhigen Wochenende weiter darin vertiefen..." Schreiben vom 27. August 2012

Angela Schulz-Henke



Christians Buch: "Burnout: Eine Wanderung auf Schmalem Grad - Jakobsweg an der Küste" ist sehr inspirierend!

Gottfried Findelsberger, Vorstand FIAG AG



Das Buch von Christian kann ich bestens empfehlen


* | Link/ Kommentar löschen ->

Deine Meinung zu den Gemälden:

Vorname, Ort ggf. Bild-Nr.



Schreibe noch die 4 Buchstaben ab. Erst dann abschicken!
CAPTCHA Image Code ->

Share Share